Kunst kennt keine Behinderung

Projektwoche "Gestalten mit Stein und Metall" in Leichlingen

Kunst kennt keine Behinderung

 

Im Seminarhaus „Kunstbüdchen“ in Leichlingen-Dierath fand vom 26.06. – 30.06.2017 bereits zum 5. Mal die Projektwoche „Gestalten mit Stein und Metall“ statt.

Menschen mit Beeinträchtigung werden Skulpturenmacher
Sechs Menschen mit Beeinträchtigung der Werkstatt Lebenshilfe Bergisches Land GmbH betätigen sich als „Skulpturenmacher“. Mit großer Hingabe sowie Ausdauer und Kreativität entstehen immer wieder erstaunliche Kunstwerke mit großer Ausdruckskraft, die zeigen, Kunst kennt keine Behinderung. Dies ist auch ein Slogan aus einer Kampagne der Aktion Mensch.  

Eine Art Bildungsurlaub ermöglicht allen Beteiligten neue Erfahrungen und ein Arbeiten einmal anders - außerhalb der täglichen Arbeit in der Werkstatt.

Unter der Anleitung der Bildhauerin Dana van Rijssen werden große Tuffsteinblöcke als Material verwendet.  Die Steine werden mit unterschiedlichen Werkzeugen bearbeitet und verschiedene Techniken erlernt. Das Handwerk des Bildhauers wird lebendig.  Die Teilnehmenden werden zu „Skulpturenmacher“, wie die Kunsthandwerker früher genannt wurden. Die Verbindung von Stein und Metall ermöglicht zudem auch erste Versuche mit verschiedenen Schmiedetechniken.

Dieses inklusive Projekt zeigt jedes Jahr sehr eindrücklich, gemeinsames Schaffen sprengt Grenzen.

Kontakt:

Petra Monißen
Heilpädagogischer Dienst
Tel.: 02196 9503-228

Weitere Informationen finden Sie hier

Zurück