Betriebsintegrierte Einzelarbeitsplätze (BiAp)

Sie suchen… wir bieten Mitarbeiter mit Herz und Ausdauer…

Unsere Mitarbeiter zeichnen sich durch Freundlichkeit und Zuverlässigkeit aus

immer wiederkehrende Tätigkeiten werden gerne ausführt…

es ist für sie eine Herausforderung und gleichzeitig eine Motivation, neue Bereiche kennen zu lernen

oder den Fachkräften zur Hand zu gehen…

Die Inklusionscoachs haben ein offenes Ohr für ihre Anliegen, erarbeiten mit Ihnen realistische Stellenprofile und suchen geeignete Mitarbeiter mit Beeinträchtigung oder Teilnehmer der Berufsbildungsmaßnahme aus.
Nach einem Vorstellungstermin werden Hospitationstermine und Praktika vereinbart. Bis zu diesem Zeitpunkt entstehen Ihnen keine Kosten. Der Interessent ist mit allen Sozialleistungen weiter in der Werkstatt Lebenshilfe Bergisches Land (WLH) angestellt.


Die Inklusionscoachs stehen ihnen beratend und unterstützend zur Seite.Nach dem Praktikum ist der Wechsel zu einem betriebsintegrierten Arbeitsplatz möglich. Die Kooperation zwischen Arbeitgeber und Werkstatt wird vertraglich geregelt. Der Arbeitgeber zahlt der Werkstatt für die erbrachte Dienstleistung des Beschäftigten ein vertraglich vereinbartes Entgelt.

Auch bei einem betriebsintegrierten Arbeitsplatz, steht Ihnen beratende Begleitung des Inklusionscoach zur Verfügung
Betriebsintegrierte Arbeits- und Berufsbildungsplätze können als Einzel- und auch als Gruppenarbeitsplätze eingerichtet werden.

Neben dem wirtschaftlichen Nutzen leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Ihr soziales Engagement wird mit einem motivierten und engagierten Mitarbeiter belohnt, der häufig das Betriebsklima bereichert und stolz darauf ist für Sie arbeiten zu dürfen.

Kontaktdaten:

Andrea Schmidt-Schwarz

Werkstatt Lebenshilfe Bergisches Land GmbH
Altenhöhe 11
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Google Maps

Weiterführende Informationen