Inklusionsberatung für Kindertagesstätten

Beratung, Prosessbegleitung und Seminare

Inklusionsberatung für Leiterinnen und Mitarbeiterinnen von Kindertagesstätten, die Kinder im Vorschulalter mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen betreuen.

Die Beratung wird für die Städte Wermelskirchen, Leichlingen, Burscheid, Wipperfürth, Hückeswagen und Radevormwald angeboten.

Ziel ist: Die Mitarbeiter zu befähigen Bedarfe von inklusiven Kindern zu erkennen und ihnen im Kontext der Einrichtung gerecht zu werden.

Inhalte der Beratung können sein:
1. Sensibilisierung:

  • Inklusive Haltung
  • Erarbeitung von Inklusionsgrundsätzen und/oder -konzepten
  • Kultursensibles Arbeiten
  • Erkennen von Ressourcen

2. Prozessbegleitung:

  • Ermittlung von Unterstützungsbedarfen und Maßnahmenplanung
  • Erarbeitung von Rahmenbedingungen und Organisationsstrukturen
  • Netzwerkberatung
  • Fallberatung
  • Krisenintervention
  • Planung und Durchführung von Gesprächen

3. Seminare:

  • Störungsbilder/Behinderungen
  • Verhaltensbesonderheiten
  • Entwicklungsstand
  • Entwicklungsbereiche
  • Gesprächsführung
  • Entwicklungsfördernde Ansätze

Das Beratungssetting kann in ihrer Kindertagesstätte als bedarfsorientierte Einzel- oder Teamberatung stattfinden, und als einmalige oder fortlaufende Unterstützung. Die Abrechnung erfolgt auf Stundenbasis.

Weiterführende Informationen