Peer Counseling

bedeutet Berater mit Behinderung beraten Ratsuchende mit Behinderung und deren Angehörige.

Menschen mit Behinderung machen viele Erfahrungen, wenn es um die Suche nach dem richtigen Arbeitsplatz, einer passenden Wohnform oder nach Freizeitangeboten geht.

Ein Peer-Berater ist ein Experte in eigener Sache und für einen anderen Menschen mit Behinderung ein guter Ratgeber. Praxisnah helfen die Peer-Berater Lösungsansätze zu finden. Auch die eigenen Erfahrungen werden mit in das Gespräch eingebracht und so wird ein besonderer Zugang erreicht. Die Beratung findet auf Augenhöhe statt und der Ratsuchende kann seine Probleme und Anliegen in ruhiger Atmosphäre mitteilen.

Die Peer-Berater befähigen die Ratsuchenden durch aktives Zuhören und Weitergabe von Informationen dazu Probleme selbst anzugehen und zu lösen. Das Angebot wurde ergänzend zu unseren Fachberatungen eingeführt.
Das Beraterteam ist geschult für die Beratung auf Augenhöhe. Die Peer-Beratung findet an einem Ort Ihrer Wahl statt – je nach Absprache. Die Peer-Beratung ist kostenlos. Das Projekt Peer Counseling wird finanziert vom Landschaftsverband Rheinland.

Einzelberatung:
Einzelberatung bedeutet ein Peer-Berater unterstützt einen Ratsuchenden durch eigene Erfahrungen und aktives Zuhören selbstständig einen Lösungsansatz zu finden. Einzelberatungen finden im Tandem statt. Das bedeutet der Peer-Berater wird durch eine Kollegin ohne Behinderung unterstützt. Einzelberatungen können in der Werkstatt oder an einem anderen Ort stattfinden – je nach Absprache.

Gruppenberatungen:
Das Peer-Beraterteam informiert zu einem speziellen Thema. So gibt es z.B. die Möglichkeit etwas über verschiedene Wohnmöglichkeiten zu erfahren. Gruppenberatungen können in Form von Seminaren oder Workshops stattfinden. Das Peer-Beraterteam arbeitet teilweise mit Kooperationspartnern zusammen.

Kontaktdaten:

Werkstatt Lebenshilfe Bergisches Land GmbH

Altenhöhe 11
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Google Maps

Weiterführende Informationen