Ambulant Unterstütztes Wohnen

24-Stunden-Assistenz in der eigenen Wohnung

Das Ambulant Unterstützte Wohnen (AUW) ist eine Wohnform für Menschen mit einer Behinderung und mind. 18 Jahre alt sind. Die Menschen wohnen in der eigenen Wohnung und oder in einer Wohngemeinschaft. Klient/-in (Mensch mit einer Behinderung, der in der eigenen Wohnung lebt und das Angebot zur Unterstützung benötigt und möchte).Mit unserem Angebot unterstützt die Lebenshilfe Service gGmbH  Menschen mit einer Behinderung, damit sie selbstständig und unabhängig in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Das bietet Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, ein autonomes Leben in ihrer eigenen Wohnung zu führen, unter Berücksichtigung ihres jeweiligen persönlichen Hilfebedarfs in den unterschiedlichen Lebensbereichen. Menschen mit geistiger Behinderung, die selbständig in einer eigenen Wohnung leben,  werden dabei von pädagogischen Mitarbeitern nach Absprache an einzelnen Tagen in der Woche stundenweise beraten und begleitet. Im Externen oder Ambulant Unterstützten Wohnen erhalten die Frauen und Männer je nach Bedarf und eigenen Wünschen Unterstützung beispielsweise in der Haushaltsführung, bei persönlichen Angelegenheiten oder beim Umgang mit Geld. Die Wohnungen befinden sich in vielen verschiedenen Stadtteilen in ganz normalen Wohnhäusern zusammen mit anderen Mietern. Zurzeit werden 60 Menschen mit geistiger Behinderung in ihren eigenen vier Wänden individuell begleitet.

Kontaktdaten:

Ambulant Unterstütztes Wohnen

Schillerstr. 53
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Google Maps

Klienten 60
Mitarbeiter 30
Besonderheiten 24-Stunden-Assistenz in der eigenen Wohnung

Weiterführende Informationen