Kindertagesstätte Wellerbusch

Grundkonzept

Unsere Förderung und Betreuung für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen geschieht in einem
Haus für Kinder in ländlicher Umgebung inmitten von Feldern und Wiesen am Waldrand von Wermelskirchen.

Unser Einzugsgebiet:

  • Kinder ohne Beeinträchtigungen ausschließlich aus Wermelskirchen
  • Kinder mit Beeinträchtigungen aus Wermelskirchen, Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth, Burscheid, Leichlingen

Wir setzen den gesetzlichen Bildungsauftrag ganzheitlich, situationsbezogen und lebenspraktisch
um – ganz nach dem Prinzip der Lebenshilfe. Alle Kinder haben Entwicklungspotenziale, die es zu nutzen gilt.

Wir stärken Kinder für die Zukunft, damit sie sich besser in der Welt zurechtfinden und befähigt werden, diese entsprechend ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten mitzugestalten. Wir setzen uns intensiv für benachteiligte Kinder ein, für Kinder, die von Behinderung bedroht oder betroffen sind.

Bei der Gestaltung von Bildungsprozessen werden die individuellen Voraussetzungen und die besonderen Lebenslagen aller Familien berücksichtigt. Hierdurch setzen wir einen gesamtgesellschaftlichen Beitrag, dass Ausgrenzungen verhindert werden und Inklusion nicht nur eine Vision bleibt.

Unsere Köchin kocht täglich frisch, damit unsere Kinder sich optimal entwickeln können.

Kontaktdaten:

Kindertagesstätte Wellerbusch

Wellerbusch 1
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Google Maps

Anzahl der Kinder 36
Gruppen 3
Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt
Gruppen heilpädagogisch, interdisziplinär und integrativ
Öffnungszeiten von 7 Uhr bis 16 Uhr

Heilpädagogische Gruppe

Es gibt zwei heilpädagogische Gruppen. Beschäftigt sind jeweils pro Gruppe zwei qualifizierte pädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit mit unterschiedlichen Berufsabschlüssen zur Erfüllung unseres pädagogischen Auftrags (z. B. Heilpädagoginnen, Heilerziehungspflegerinnen, Sozialpädagoginnen, etc.) sowie eine fachübergreifende Fachkraft (Bachelor Frühförderung).

In unseren heilpädagogischen Kleingruppen werden Kinder gefördert, die

  • wesentlich in ihrer geistigen, körperlichen Entwicklung beeinträchtigt sind bzw. mehrfache wesentliche Entwicklungsbeeinträchtigungen aufweisen
  • von Behinderung bedroht sind
  • gravierende Entwicklungsverzögerungen oder
  • Verhaltensstörungen in Kombination mit einer (drohenden) Behinderung aufweisen.

Weitere pädagogische und therapeutische Förderung erfolgt durch Heilpädagoginnen, Motopädinnen, Sprachtherapie, Ergo- und Physiotherapieeinheiten.

Als Grundlage unserer pädagogischen Arbeit wird für jedes Kind ein individueller Förderplan, nach eingehender Anamnese und dezidierter Beobachtung erstellt. Durch ergänzende und regelmäßige Entwicklungsberichte sind wir in der Lage die therapeutischen Angebote und Fördermaßnahmen auf das jeweilige Kind genau abzustimmen und anzupassen.

Kontaktdaten:

Kindertagesstätte Wellerbusch

Wellerbusch 1
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Google Maps

in 2 Gruppen jeweils 8 Kinder
Alter ab 3 Jahre bis zur Einschulung

Integrative Gruppe

Beschäftigt sind qualifizierte pädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit mit unterschiedlichen
Berufsabschlüssen zur Erfüllung unseres pädagogischen Auftrages (z.B. Erzieherinnen, Heilerziehungspflegerinnen, Sozialpädagoginnen, etc.).
Der Personalschlüssel richtet sich nach:

  • dem Alter und der Anzahl der zu betreuenden Kinder
  • der Öffnungszeit der Einrichtung
  • den geltenden gesetzlichen Vorgaben

Das Team wird durch eine Heilpädagogin, Motopädin, Ergotherapeutin oder Logopädin fachübergreifend ergänzt.

Was verstehen wir unter Inklusion?

  • Die Partizipation von Kindern an allen Aktivitäten in unserer Einrichtung erhöhen
  • Alle Kinder, Eltern und Mitarbeiter/Innen in gleicher Weise wertschätzen
  • Die Unterschiedlichkeit zwischen den Kindern als Chancen für gemeinsames Spielen und Lernen erkennen und wahrnehmen
  • Das Recht der Kinder auf eine qualitative gute Erziehung, Bildung und Betreuung anerkennen
  • Barrierefreies Spielen und Lernen unter dem Aspekt der Partizipation
  • Die Entwicklung von Gemeinschaft und Werten, aber auch Leistungsanforderungen betonen
  • Nachhaltige Beziehungen zwischen Frühförderung, Kita und dem familiären sozialen Umfeld fördern und aktiv mitgestalten

In der Gruppenarbeit erleben wir,

  • dass die Kinder in ihrer Unterschiedlichkeit enorme Fortschritte gemacht haben, weil Ihnen Entwicklung zugetraut und ermöglicht wurde
  • dass vermeintliche Grenzen überwindbar sind, auf Kinder- wie auch auf Erwachsenenebene
  • dass Inklusion Entwicklungschancen für Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihrer Unterschiedlichkeit bietet
  • dass der soziale und emotionale Austausch der Kinder untereinander gefördert und die wechselseitige Akzeptanz und Teilhabe entwickelt wird
  • dass sich eine neue Kultur des Miteinanders – auch zwischen den Eltern - entwickelt
  • dass Inklusion Spaß macht, weil ungewohnte und auch neue, überraschungsreiche Wege beschritten werden
    Deshalb arbeiten wir grundsätzlich stärkenorientiert.

Kontaktdaten:

Kindertagesstätte Wellerbusch

Wellerbusch 1
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Google Maps

Gruppe 10 Kinder ohne und 5 Kinder mit Beeinträchtigung
Alter ab 2 Jahre bis zum Schuleintritt