Metallverarbeitung / Mechanische Bearbeitung

(Maschinenarbeit)

Das Ziel der Metallverarbeitung und mechanischen Bearbeitung ist es vielseitige und auch anspruchsvolle Arbeitsplätze für Menschen mit Benachteiligungen anzubieten und für unsere Industriekunden ein professioneller Industriedienstleister zu sein.

Der Arbeitsbereich Metallverarbeitung und mechanische Bearbeitung bietet Menschen mit Benachteiligungen, angefangen von einfachen Einlegearbeiten bis hin zu komplexen Maschinenarbeiten, verbunden mit den notwendigen Prüfarbeiten, viele Möglichkeiten im Metallbereich. Das sind Arbeiten an Nietmaschinen, Pressen, Bohrmaschinen, Drehmaschinen, Fräsmaschinen bis zu Sondermaschinen. Diese Arbeiten und Maschinen haben wir oft durch spezielle Hilfsmittel oder die grundsätzliche Konstruktion an Menschen mit Benachteiligungen angepasst, damit wir Mitarbeitern Arbeitsplätze bieten können wie sie z. B. auch die heimische Rollenindustrie oder Autoschlosshersteller anbietet. Mitarbeiter die mit dem Werkstoff Metall arbeiten möchten, finden bei uns viele abwechslungsreiche Arbeitsplätze an Produkten, die man dann oft im täglichen Leben z. B. als Rolle unter Supermarktregalen oder unter Krankenhausbetten wiederfindet.

Kontaktdaten:

Werkstatt Lebenshilfe Bergisches Land GmbH

Altenhöhe 11
42929 Wermelskirchen

Routenplaner mit Googel Maps

Gruppen 1 Gruppe mit 60 Mitarbeitern
Ausstattung Maschinenpark mit 30 Werkzeugmaschinen, Pressen und Sondermaschinen
Besonderheiten In unsere betriebsintegrierten Außenarbeits-Gruppen bietet unser Kunde teilweise die Möglichkeit, in seiner Produktion auf eigenen Maschinen zu arbeiten